Reisekrankenversicherung

Urlaub in exotischen Ländern wird immer beliebter. Aber was ist mit dem Krankenversicherungsschutz im Ausland? Die BKK hat die optimale Lösung für jeden Bedarf.

Im Ausland haben Sie in den Ländern, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen (meist Länder der EU) besteht, einen ausreichenden Versicherungsschutz. Lassen Sie sich vor Abreise von der BKK einen „Auslandskrankenschein“ ausstellen. Trotzdem passiert es auch in diesen Ländern immer wieder, dass Sie als Versicherter einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung bei Krankheit oder Unfall nur als Privatpatient behandelt werden und am Ende Ihrer Urlaubsreise Kosten in erheblichem Umfang selber tragen müssen. In Ländern ohne Abkommen, wie beispielsweise die Seychellen, Karibik, Amerika oder Asien darf die deutsche Krankenkasse nicht leisten und Krankheitskosten werden zur Privatsache.

Ergänzen Sie deshalb Ihren bestehenden BKK-Krankenversicherungsschutz im Ausland sinnvoll und preisgünstig mit BKK ExtraPlus - der Ergänzungsversicherung unseres Kooperationspartners, der Barmenia Krankenversicherung a. G.. Bei einem Eintrittsalter von 18-59 Jahren beträgt die monatliche Beitragsrate nur 0,45 Euro!

  • alle akut notwendig werdenden ambulanten und stationären Heilbehandlungen inklusive der ebenfalls notwendigen Arznei-, Verband-, Heilmittel sowie bestimmte Hilfsmittel
  • schmerzstillende Zahnbehandlungen und Reparaturen am vorhandenen Zahnersatz.

Darüber hinaus erstattet die Barmenia bei lebensgefährdenden Erkrankungen die Mehrkosten für einen medizinisch notwendigen Rettungsflug zu 100 % und für sonstige Rücktransporte oder eine Überführung aus dem Ausland die Kosten bis zum fünffachen Preis eines Linienfluges 1. Klasse.